Medienmitteilung - 28.06.2019 Rivella-Mitarbeitende bauen Erlebnisweg

 

Ein Erlebnisweg für die Bevölkerung im Rothrister Wald ist der Höhepunkt des diesjährigen «Rivella packt an Tages», dem traditionellen Sozialtag der Rivella AG. Daneben leisteten Rivella-Mitarbeitende Freiwilligenarbeit in diversen sozialen Einrichtungen der Standortregion.

 

Zum dritten Mal nach 2012 und 2015 stellte die Getränkeherstellerin Rivella einen Tag lang die Arbeitskraft ihrer ganzen Belegschaft in den Dienst der Gesellschaft. Anstatt Getränke abzufüllen und zu verkaufen leisteten rund 220 Mitarbeitenden Einsätze im Wald und in sozialen Institutionen der Standortregion. Als Höhepunkt des Tages konnte ein 6.5 Kilometer langer Erlebnisweg im Rothrister Wald fertig gestellt werden.

Von langer Hand geplant

Vor mehr als zwei Jahren entstand die Idee eines Erlebnisweges, abgeleitet aus dem Credo der Rivella AG, mehr Menschen zu einem aktiven und gesunden Leben zu motivieren. Ein Erlebnisweg, der sowohl sportliche Elemente beinhalten, den Besuchern aber auch sinnliche Erlebnisse und lehrreiche Informationen bieten sollte. «Seither haben wir unzählige Gespräche geführt und Überzeugungsarbeit geleistet», berichtet Erland Brügger, Geschäftsleiter der Rivella AG. Dass der Weg heute realisiert werden konnte, sei der tatkräftigen Unterstützung seitens der Gemeinde- und Kantonsbehörden sowie Vertretern von Forst, Jagd, Heimatverein und Naturschutz zu verdanken, so Brügger weiter. Das Resultat ist ein 6.5 Kilometer langer Parcours für Familien, Schulklassen und Naturfreunde mit verschiedenen Fitness- und Aktivposten, diversen Brätlistellen, einem Barfussweg und Lehrpfadtafeln, die Hintergrundwissen zu Waldtieren und Pflanzen vermitteln. Die Freizeitgeräte aus Schweizer Holz wurden konzipiert und der Aufbau fachlich begleitet durch die Arbeitsintegrationsorganisation Murimoos. Der Weg mit Ausgangspunkt Parkplatz Freibad Rothrist steht ab sofort allen Interessierten zur Verfügung.

Arbeitseinsatz in sozialen Institutionen

Aber auch in sozialen Institution wie den Behindertenwerkstätten Borna in Rothrist und azb in Strengelbach sowie mehreren Seniorenzentern standen Rivella Mitarbeitende im Einsatz. Neben Arbeitseinsätzen in den Werkstätten haben sie gemeinsam mit Bewohnerinnen und Bewohner gekocht, Lotto gespielt und Spielenachmittage durchgeführt. 

Mit dem inzwischen traditionellen «Rivella packt an Tag» will die Rothrister Familienunternehmung einen Beitrag zum Gemeinwohl leisten. Ein Engagement, das auch von Ralph Ehrismann, Gemeindeammann von Rothrist, geschätzt wird: «Wir freuen uns mit Rivella eine so bekannte und engagierte Unternehmung in unserer Gemeinde zu beheimaten».

Kontaktperson bei Rivella: Monika Christener, Leiterin Unternehmenskommunikation, Telefon 062 785 41 11, Mobile 079 602 08 27  monika.christener@rivella.ch.

Weitere Informationen ab Juli 2019 unter Aargau Tourismus

Pressebilder kostenlos